jeden-tag-den-selben-look

Jeden Tag den selben Style?

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /customers/0/9/f/my-fashion-trends.de/httpd.www/wp-content/plugins/dupeoff/dupeoff.php on line 106 Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /customers/0/9/f/my-fashion-trends.de/httpd.www/wp-content/plugins/dupeoff/dupeoff.php on line 111 Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /customers/0/9/f/my-fashion-trends.de/httpd.www/wp-content/plugins/dupeoff/dupeoff.php on line 116

Sagt euch Matilda Kahl etwas? Nein, spätestens nach diesem Artikel wird sie eure neue Heldin sein, denn sie hat sich etwas überlegt, auf das vorher noch niemand gekommen ist und dabei ist es so einfach. Matilda Kahl ist dabei aber keine Professorin, sondern ganz einfach eine Mitarbeiterin in New York, die es satt hatte, jeden Morgen vor dem Schrank zu stehen und nicht zu wissen, was sie anziehen soll. Solche Szenen kennt wohl jeder, der jeden Morgen zur Uni, in die Schule oder auch in den Job gehen muss. Berechnet ihr dann noch das Wetter ein und den Anlass, seid ihr bei ziemlich vielen Faktoren, die bestimmen, was ihr tragen werdet und was nicht. Matilda Kahl war das zu doof. Natürlich liebt sie Mode über alles, hatte aber keine Lust sich jeden Morgen damit zu beschäftigen und das Gefühl zu haben, doch nichts zum Anziehen zu haben, auch wenn der Schrank aus allen Nähten platzt. Sie hat sich deswegen entschieden, unter der Woche bei der Arbeit immer die gleichen Kleidungsstücke zu tragen. Damit hat sie einen Trend geschaffen, mit dem wohl niemand gerechnet hat. Wie der Style von Matilda ist, wie ihr ihn nachmachen könnt und was der Hintergrundgedanken dabei war, das verraten wir euch heute.

asia-frau-mit-schwarzem-top

Viele Frauen nehmen sich ein Beispiel

Matilda hatte nicht nur genug, vor dem Kleiderschrank zu stehen und immer das Gefühl zu haben, nicht richtig angezogen zu sein, sondern sie bedauerte auch die Zeit, die ihr dabei verloren ging. Nachdem sie in einem Meeting einmal zu spät kam, weil sie nicht wusste, was sie anziehen soll und dann das getragene Teil auch noch falsch herum anhatte, wusste sie: Jetzt ist Schluss! Aus einer Laune heraus kaufte sich Matilda 15 gleiche, weiße kurzärmelige Blusen und 6 identische, schwarze Hosen, die sie seitdem auf der Arbeit trägt. Nur bei den Schuhen und Jacken variiert sie ein wenig, damit der Look interessant bleibt und damit sie auch dem Wetter trotzen kann. Matilda hat sich somit eine kleine, eigene Arbeitsuniform geschaffen und tut es Polizisten und anderen Staatsangestellten gleich, die sich nicht jeden Morgen überlegen müssen, was sie tragen, weil sie eben einfach eine Uniform besitzen.

Wir finden: Eine super Idee

Matilda Kahn ist mit diesem Vorgehen so berühmt geworden, dass ihre Firma sogar einen Matilda Kahn Day geschaffen hat, an dem all ihre Kollegen den selben Look wie sie tragen. Aber nicht nur Madila erschafft sich einen Look, bei dem sie morgens weniger Zeit verliert, sondern auch die Stars. Steve Jobs hatte immer den gleichen, schwarzen Rollkragenpullover an und Marc Zuckerberg ein graues T-Shirt. Jeden Tag überlegen zu müssen, was man trägt, schränkt die Kreativität ein und so könnt ihr euch auf Wichtigeres konzentrieren. Am Wochenende dreht Mailda dann aber richtig mit ihren anderen Kleidungsstücken auf.

Wer Matilda´s Idee kopieren möchte, setzt am besten auch auf die Kombination aus Schwarz und Weiß – so könnt ihr mit farbigen Accessoires, Jacken und Schuhen spielen und seht dabei doch jeden Tag ein Stückchen anders aus. Natürlich könnt ihr euch für´s Erste auch erst einmal für eine weiße Bluse entscheiden, dazu passt nämlich einfach alles und eine Entscheidung (die des Oberteils nämlich) wurde euch schon abgenommen.