ein-kleid-eine-ausage

Ein Kleid – Eine Aussage

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /customers/0/9/f/my-fashion-trends.de/httpd.www/wp-content/plugins/dupeoff/dupeoff.php on line 106 Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /customers/0/9/f/my-fashion-trends.de/httpd.www/wp-content/plugins/dupeoff/dupeoff.php on line 111 Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /customers/0/9/f/my-fashion-trends.de/httpd.www/wp-content/plugins/dupeoff/dupeoff.php on line 116

Brauchen Kleider wirklich Begleitschutz? Brauchen sie jemanden, der sie aufwertet und auf sie eingeht? Wenn es nach uns geht, brauchen sie es nicht! Schmuck, Schuhe, Broschen, Ohrringe, Hüte oder gar einen Gürtel? Alles überbewertet, wenn ein Kleid gut passt und die Trägerin über ein wenig Charisma verfügt. Kleider können für sich alleine stehen und gerade, wenn es sich um eine schicke Abendrobe oder ein aufwendiges Cocktailkleid dreht, braucht es absolut keine Hilfe. Heute zeigen wir euch Beispiele und geben Tipps, wann ein Kleid keinen guten Freund mehr nötig hat.

Einfarbige Statements setzen

Victoria Beckham hat dies auch schon festgestellt und überzeugt ganz ohne Schmuck und sonstigem Schnick- Schnack, wie wir sie sonst kennen, einfach nur mit einem Kleid. In ihrer aktuellen Kollektion hat sie 60iger Jahre Kleider in einfarbigen Materialien, die immer eine kleine Besonderheit haben. Das Schönste, wie wir finden, ist ein cremefarbenes Kleid mit mittellangen Ärmeln und einem puscheligen Abschluss. Dieser bildet den absoluten Blickpunkt und sollte nicht durch Schmuck oder auffällige Schuhe noch getoppt werden. Das Kleid kann für sich alleine stehen und so sollte man es auch lassen. Chanel setzt ebenfalls auf einfarbige Kleider ohne viel Schnick Schnack. Ein schwarzes Kleid überzeugt mit weißen Teilungsnähten und ist hervorragend für einen ruhigen, großen Auftritt gedacht. Natürlich gibt es auch richtig, kräftige Farben, die überzeugen: Knalliges Rot, kreischendes Pink, tiefes Meeresblau oder Flaschengrün stehen gern für sich allein und brauchen keine Begleiter. Zudem sind sie genau das Richtige, um dem tristen Herbst zu entfliegen.

Kleid

Gemustert wird es noch besser!

Aber nicht nur einfarbige Kleider können von sich selbst überzeugen, sondern auch gemusterte. Gerade der Graphic Look aus den 60iger Jahren braucht keinen Schmuck und auch die Kleider von Desigual sind so kunterbunt, dass sie nur mit einfarbigen Schuhen getragen werden sollten. Im Herbst sehen besonders Kleider mit Blättern wunderbar aus. So stehen sie vollends im Vordergrund. Jedes Kleid ist ein Statement – Ihr müsst es nur richtig tragen. Also ran an den Kleiderschrank, Lieblingskleid angezogen und das schönste Lächeln, was ihr habt, aufgesetzt und schon kann es losgehen. Großes Schmuck und auffällige Schuhe bleiben zu Hause – heute gibt es nur euch und das Kleid!